Seiten

DIY: Handyhülle verschönern

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Hallihallo, Beauties,

heute soll es einmal um ein anderes Thema, als 'Beauty' gehen.
Ich möchte euch gern hin und wieder ein DIY vorstellen, damit es nicht so einseitig auf dem Blog bleibt.

Ich hoffe, dass euch auch diese Themen gefallen. Solltet ihr Anregungen oder Wünsche haben, teilt sie mir gerne in den Kommentaren mit! 

Vielleicht geht es auch so, wie mir und ihr wurdet bisher nicht fündig bei der Suche nach einer Handyhülle, die euren Vorstellungen entspricht.
Nach ewigem Stöbern in diversen Elektronikfachmärkten (und wir haben hier in Berlin so einige!) und auch online, konnte ich nicht das finden, was mir gefällt.
So entstand meine Idee.

Ich gestalte mir meine Handyhülle einfach selbst! :)

Bevor auch ihr damit loslegt, benötigt ihr folgende Dinge:



- eine Handyhülle eurer Wahl, vorzugsweise aus Plastik
- Sekundenkleber
- eine Pinzette
- Sachen zum Verzieren, z. B. Straßsteinchen, Blümchen, Schmetterlinge, ...
- euer Handy


Schritt 1
Leg dir deine Handyhülle und alle Materialen, die du benötigst bereit.

Schritt 2
Lege die Straßsteinchen und Dinge, die du dir zum Verzieren deiner Handyhülle ausgesucht hast, auf die Hülle.
Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, machst du mit deiner Handykamera am besten ein Foto davon, damit du jederzeit weisst, was du wohin kleben wolltest.
Bei mir sah das dann so aus:



Schritt 3
Nehme dir den Sekundenkleber zu Hand und befestige am besten zuerst die Dinge, die größere Flächen haben, da sie länger zum trocknen brauchen.

Schritt 4
Richtig platzieren und festdrücken.


Schritt 5
Wiederhole das Befestigen von deinem ausgewählten Schmuck für die kleineren Teile, z. B. Straßsteinchen.

Schritt 6
Lass nun alles mindestens 5 Minuten trocknen, damit nichts mehr verrutschen kann und der Kleber richtig trocknen kann. Wenn möglich, erhöhe die Trockenzeit etwas.


So schaut mein Ergebnis aus. Ist doch ganz süß geworden, oder? Zumindest ist es damit einmalig und nicht verwechslungsgefährdet :) 
Bei der Verwendung der Materialien ist euch natürlich die freie Wahl gelassen. Es eignen sich zum Beispiel auch kleine Schleifchen oder ein Stück alte Gardine oder Spitze sehr gut, um wunderschöne, individuelle Ergebnisse zaubern.

Was haltet ihr von meiner DIY-Idee? Werdet ihr euch auch einmal versuchen?

Eure Julie




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo! Ich freue mich über deinen Besuch auf meinem Blog! Gerne kannst du mir deine Gedanken, Anregungen und (konstruktive) Kritik in den Kommentaren hinterlassen.
Ich behalte mir vor, Kommentare nicht freizuschalten, wenn sie nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben (dafür kannst du mir gerne eine Email senden) oder sie lediglich einen Bloglink enthalten.
Ich wünsche dir hier viel Spaß!