Seiten

Tipp | Glanzfrei durch den Tag

16 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Hallöchen meine Lieben,

vielleicht leidet die ein oder andere von euch ja auch unter öliger Haut, wie ich und ist es satt, sich im Laufe des Tages immer wieder abzupudern oder mit dem Taschentuch das überschüssige Öl abzutupfen?





Schnell kann es dabei passieren, dass die Haut cakey aussieht. Bisher habe ich immer transparentes Puder verwendet, um nachzupudern, damit es nicht so aufgeklatscht und nach massig Makeup im Gesicht ausschaut.
Klar habe ich mich daran gewöhnt, aber glücklich bin ich damit absolut nicht. Wer das Problem kennt, der weiß sicherlich, wovon ich spreche..
Nichts ist schlimmer, als wenn man immer wenn ein Spiegel in der Nähe ist, erstmal ganz aufgeregt gucken muss, dass man nicht glänzt wie eine Speckschwarte! :/ :D
Hach Mädels, ich sage euch, was jetzt kommt - warum hat mir das nicht schon einer vorher erzählt?!

Vor ein paar Wochen habe ich einen sehr hilfreichen Tipp bei Youtube gesehen, von dem ich euch unbedingt berichten wollte, nachdem ich damit absolut glücklich bin und es seither nur noch so anwende! :)

Ihr betreibt ganz normal eure Hautpflege am Morgen und cremt euch wie gewohnt ein.
Normalerweise würde bei mir jetzt der Auftrag der Foundation folgen (gegebenenfalls davor noch ein Primer) und danach das Puder, um diese zu setten und zu mattieren.


Genau hier ändert man nun etwas im Ablauf und vertauscht die beiden letzten Elemente. Das heißt, nachdem man die Creme hat einziehen lassen, greift man nun erst zum Puder. Empfohlen wird die Verwendung von losem Puder, ob dieses farblos oder getönt ist, sei euch selbst überlassen. Ich habe es mit gepresstem Puder (MAC Mineralize Skinfinish) über mehrere Tage ausprobiert und habe auch damit den selben Erfolg erzielt.



Im nächsten Schritt trägt man die Foundation auf, die sich auf dem Puder erstaunlicherweise sehr gut verteilen lässt. Bei meiner Verwendung von dem MAC Mineralize Skinfinish habe ich sogar weniger Foundation gebraucht, als gewohnt, da ich hiermit schon einen gewissen Grad an Abdeckung erreicht habe. Ich verwendete in den letzten Wochen immer die Bourjois Healthy Mix Foundation.



Da ich sehr ölige Haut habe, habe ich im Anschluss nur noch ein klein wenig die T-Zone abgepudert. Und siehe da -- ich habe nur ein einziges mal (zu sonst 2-3 mal!) abpudern müssen! Ich bin so happy damit und kann es nur jeder von euch raten, einmal auszuprobieren! :)

Das Makeup sitzt auch am Abend noch genauso, wie ich es am Morgen geschminkt habe und ist kein bisschen verrutscht! 
Ist es nicht das, was wir uns alle wünschen?? :)

Die versprochene längere Haltbarkeit der Foundation und dazu noch der Effekt, dass man weniger ölt in der T-Zone - eine absolute Hilfe für mich und ich hoffe, dass ich vielleicht der ein oder anderen von euch damit auch einen heißen Tipp geben konnte!?

Habt ihr von dieser Methode schon einmal gehört oder sie vielleicht sogar schon ausprobiert?

Kommentare:

  1. Das ist wirklich ein klasse Tipp! Durch meine Mischhaut neige ich oft dazu, besonders auf der Nase und der T-Zone zu "ölen", weshalb ich über den Tag verteilt immer wieder nachpudern muss. Wie du schon sagst, sieht man irgendwann einfach nur noch zugekleistert aus - und das ist ja nicht der Sinn der Sache! Ich muss diese Variante unbedingt ausprobieren!

    Ganz liebe Grüße :*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau dasselbe Problem hatte ich auch! Seitdem ich erst pudere und dann die Foundation anwende, habe ich nur noch einmal nachpudern müssen!
      Ich hoffe, es klappt bei dir ganz genauso gut! Halt mich auf dem Laufenden, Süße!

      Ganz liebe Grüße an dich :***

      Löschen
  2. Danke für den Tipp! Auf die Idee bin ich, die ihre Spülung oder Kur immer vor der Haarwäsche anwendet, noch nie gekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sowas machst du? Bringt das denn einen Unterschied zur 'normalen' Vorgehensweise? Ich würde mich sehr über eine Aufklärung freuen :)
      Ich drück dir die Daumen, dass es bei dir genauso gut hilft, wie bei mir! :)

      Löschen
  3. Auf die Idee wäre ich nie gekommen und ich habe auch noch nichts davon gehört.. vielen lieben Dank für den Tipp.. ich werde es garantiert mal ausprobieren..
    LG zuzu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich? Ich auch nicht :) Bis ich diese Video gesehen habe!

      Ganz liebe Grüße an dich zurück! :)

      Löschen
  4. Danke für den Tipp! Werde ich morgen gleich testen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nichts zu danken! Ich bin gespannt, ob es bei dir auch funktioniert?
      Liebe Grüße!

      Löschen
  5. Das ist wirklich ein klasse Tipp und ich höre davon das erste Mal. Muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
    Ohh benutzt du den Expert face brush für deine Foundation? Ich liebe den zum konturieren!
    Hab einen wunderschönen Tag Süße! :**** <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaaa und ich liebe ihn zum auftragen meiner Foundation! <3 Zum Konturieren benutze ich einen Zoeva Pinsel :)
      Ich würde mich freuen, wenn du mich auf dem Laufenden hältst, wie es bei dir funktioniert hat! :) Drück dich, Liebes! :********************************

      Löschen
  6. Hi, das habe ich vor langer Zeit schon mal irgendwo gelesen und dann wieder vergessen, bis ich besagtes Video gesehen habe. Allerdings funktioniert es bei mir nur mit meiner Tagescreme ohne LSF, bei der anderen setzt sich alles in den Poren ab. Vielleicht liegt es auch am Puder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob es bei einer Tagescreme mit LSF funktioniert, kann ich leider nicht beurteilen...
      Vielleicht testest du es ja nochmal mit losem Puder? Oder was hast du für welches genutzt?

      Löschen
  7. Hab ich auch schon von gehört. Man muss sich wahrscheinlich einfach nur umgewöhnen, um dann die neue Reigenfolge einzuhalten. Werde es auch gleich mal probieren. Ist schon mal gut zu wissen, dass es bei dir klappt :-).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so schaut es auch! Man nimmt ja nicht noch extra was zu Hand, sondern muss sich einfach nur an einen anderen Ablauf gewöhnen! Das ist mir, zugegebenermaßen, die ersten male ziemlich schwer gefallen! :)
      Ich hoffe, es klappt genauso gut bei dir?!

      Löschen
  8. Ein Video dazu habe ich vor Kurzem bei einem männlichen YouTube Blogger gesehen allerdings nicht so recht daran geglaubt. . Super das du den Selbsttest gemacht hast, ich werde es auf jeden Fall gleich morgen ausprobieren und hoffe dass das leidige Thema dann vom Tisch ist. :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war bestimmt dasselbe Video! :) Von Wayne Goss, kann das sein? Habe es auch verlinkt, da kannst du nochmal schauen!
      Ich hoffe, ganz stark, dass es bei dir genauso gut funktioniert, wie bei mir! :D

      Löschen

Hallo! Ich freue mich über deinen Besuch auf meinem Blog! Gerne kannst du mir deine Gedanken, Anregungen und (konstruktive) Kritik in den Kommentaren hinterlassen.
Ich behalte mir vor, Kommentare nicht freizuschalten, wenn sie nichts mit dem eigentlichen Post zu tun haben (dafür kannst du mir gerne eine Email senden) oder sie lediglich einen Bloglink enthalten.
Ich wünsche dir hier viel Spaß!